Bei der Planung von Bauprojekten setzen Planer, Architekten und Bauherren heutzutage vermehrt auf elektronische Möglichkeiten und damit auf Building Information Modeling (BIM). Mit BIM wird ein Gebäude digital erstellt; somit sind alle Daten eines Gebäudes über seinen gesamten Lebenszyklus hinweg digital modelliert und erfasst.

Das Ziel von BIM ist eine höhere Planungssicherheit und damit einher eine verkürzte Bauzeit. Das spart über den gesamten Prozess Zeit, Kosten und nicht zuletzt unter Umständen sogar Rechtsstreitigkeiten, weil mögliche Probleme bereits in der Planung erkannt und gelöst werden können. Für die nachfolgenden Jahre des Gebäudeunterhalts bis zu dessen Abbruch existiert ein Modell, das den Wartungsprozess vereinfacht und Daten zu verbauten Materialien und Positionen liefert. Das ist bei einem Umbau oder dem Rückbau (Stichwort getrennte Entsorgung) nützlich.