Im neuen Office in Kiew wurde ein leistungsstarkes Netz mit Kat. 6A (ISO) Verkabelungs- und Connectivitykomponenten von R&M installiert. Die Bosch-Gruppe ist seit 1993 im ukrainischen Markt präsent. Das Geschäft hat sich über die Jahre erfolgreich entwickelt. Bosch hat sich in der Ukraine mittlerweile als einer der führenden Lösungsanbieter für die Automobilindustrie und das Aftermarket-Geschäft etabliert und ist zudem im Industrietechnik- und Hausgerätemarkt tätig.

Die Bosch-Gruppe bietet Innovationen für ein vernetztes Leben an, die IT-Infrastruktur des Unternehmens muss entsprechend fortschrittlich sein. Die R&Mfreenet Verkabelung Kat. 6A (ISO) gewährleistet eine ausgezeichnete Performance, umfangreiche Reserven und Stabilität und ist eine zuverlässige und langfristige Basis für künftige Entwicklungen.

Das neue Bosch Office in Kiew umfasst ein eigenes Stockwerk im modernen Silver Breeze Business Center der A-Klasse. Die Büroräumlichkeiten wurden im Hinblick auf Zweckmässigkeit und produktives Arbeiten konzipiert. Der offene Arbeitsbereich mit Flächen für gemeinsames Arbeiten und einer Druckzone, der Projektraum, der Unterrichtsraum und der Besprechungsraum für die Geschäftsführung schaffen ein perfektes Umfeld für effiziente Geschäftsprozesse. Mehrere Besprechungsräume und ein geräumiger Empfangsbereich tragen zu erfolgreichen Verhandlungen bei. Für die Erholung der Mitarbeitenden hat das Unternehmen einen Lounge-Bereich, einen Ruheraum, einen Sportbereich, eine Küche und mehrere Coffee-Points eingerichtet. 

Eine solch hochfunktionale Infrastruktur benötigt ein zuverlässiges und leistungsstarkes IT-Netzwerk. Die wichtigsten Ziele und Anforderungen des Projekts bestanden darin, ein mit IEEE 802.11ac kompatibles WLAN und Kabelnetze mit einer Daten- und Sprachübertragungskapazität von 10 Gbit zu liefern. Deshalb wurde für den Aufbau der passiven Verkabelung eine R&Mfreenet-Connectivitylösung Kat. 6A (ISO) installiert.

Laut Limont Stanislav, Geschäftsführer von NETWORK STANDARD, einem Unternehmen, das bei der Installation und Inbetriebnahme des Netzes mitwirkte, war der enge Zeitplan für den Installationsprozess die grösste Herausforderung bei diesem Projekt. Mit dem Einsatz von Kat. 6A (ISO) Modulen von R&M und den zugehörigen Spezialwerkzeugen konnte die Installation einfach und schnell durchgeführt werden.

Commercial Director Antonov Alexander betont, dass Tests mit dem Verbindungsnetzwerk eine ausgezeichnete Performance und umfangreiche Reserven auch bei kurzen Übertragungsstrecken belegen.