Für Rechenzentren steht Effizienz an erster Stelle

Wie viele andere Services lässt sich der IoT-Layer für Smart Networks inhouse oder via Cloud konfigurieren. Für Rechenzentren und für ihr Datacenter Infrastructure Management (DCIM) kommt es dabei – wie immer – auf maximale Effizienz an.

Erfahrungen von R&M zeigen: Wer im Fall von IoT nur inhouse arbeitet, verliert Effizienzvorteile. Auf jeden Fall steigt der Nutzen von Smart Networks, wenn sich alles so einfach wie möglich konfigurieren lässt.

Das Prinzip der Einfachheit, Klarheit und Verständlichkeit bleibt unschlagbar. Dazu zählen wir in diesem Fall:

  • selbsterklärende Prozesse
  • niedrige Eintrittsbarrieren
  • schnelle Akzeptanz
  • offene Standards
  • und die Cloud

Es wird vorausgesetzt, dass sich die IoT-Hardware mit der Cloud verbinden kann. Hier führt ein geeignetes einheitliches Interface alles zusammen. Hier konfigurieren, visualisieren und überwachen die Verantwortlichen ihre IoT-Layer. Hier organisieren sie Updates, Audits und mehr.

Installationen auf Clients und interne Bibliotheken werden obsolet.

Worauf kommt es bei der Cloud-Lösung an?

Neben einer intuitiv bedienbaren Oberfläche kommt es bei Smart Networks auf Sicherheit an. Auch Sicherheit muss nicht komplex sein, denn es existieren offene und bewährte Standards. Dazu zählen TLS und andere offene Standards, die zum Beispiel Sicherheitstechnologie für Online-Banking und Kreditkarten-Transaktionen bieten.

Schliesslich ist die Performance zu beachten. Oft erweisen sich Managementsysteme als schwerfällig und damit weniger nützlich. Dabei lassen sich Bottlenecks schon im Design verhindern. Es liegt also nah, auf einfache und offene Standards wie HTTP/HTTPS und MQTT zurückzugreifen.

Zwei weitere Argumente sprechen für den Cloud-Ansatz bei Smart Networks für Rechenzentren: Flexibilität und Zentralisierung:

  • Eine Cloud-Plattform kann aufgrund ihrer Flexibilität schnell weitere DCIM-Aufgaben integrieren, zum Beispiel Asset-Tracking oder MAC-Planung.
  • Betreiber können mit Smart Networks von mehreren Rechenzentren oder dezentralisierten Edge-Rechenzentren in der Cloud zentralisieren.

Deshalb empfehlen wir: Lassen Sie sich eine Cloud-Lösung entwickeln. Der R&M-Geschäftsbereichs Data Center unterstützt Sie dabei.

«Das Prinzip der Einfachheit, Klarheit und Verständlichkeit ist unschlagbar.»