Beim Aufbau des Verkabelungssystems bewegen sich Planer, Installateure und Anwender zwischen zwei Polen: Einerseits soll die Lösung möglichst flexibel, grosszügig und zukunftssicher sein. Andererseits bedeutet jeder zusätzliche Dosenplatz einen höheren Investitionsaufwand. Sollte im Laufe der Zeit der Bedarf an Ports steigen, ist die Mehrfachnutzung eines Kabels (Cable Sharing) eine kostengünstige Möglichkeit, das System mitwachsen zu lassen.

R&M hat dafür ein verblüffend einfaches Prinzip entwickelt: Bestehende, anwendungsneutrale RJ45-Steckverbindungen erhalten einen zusätzlichen Micro-Splitter, der die Mehrfachnutzung ermöglicht. Die Splitter lassen sich mit einem Handgriff in Verteilerfelder bzw. Anschlussdosen einsetzen. Je nach Anforderungs- und Anwendungsprofil bietet R&M passende Lösungen. Sie eignen sich für den Einsatz in Büros, Wohnungen, öffentlichen Gebäuden oder Kliniken.