Das rapide Wachstum der Datenmengen, die Rechenzentren heute verarbeiten, macht höhere Kapazitäten und einen höheren Durchsatz erforderlich. Daher stellen modulare Glasfaserverkabelungssysteme die optimale Lösung dar.

Bei der Netscale Glasfaserverkabelung bilden mehradrige Kabel hoher Dichte das Rückgrat des Rechenzentrums. Die Trunkkabel sind mit unterschiedlicher Faserzahl (bis zu 144 Fasern) lieferbar. Sie verkürzen die Installationszeiten, da hier mehrere Unterbaugruppen in einem einzigen Kabel vereint sind. Mit diesem Konzept kann der Gesamtdurchmesser des Kabels erheblich reduziert werden, was eine wesentlich bessere Raumnutzung in den Kabelführungskanälen ermöglicht.

Die Netscale Glasfaserverkabelung kann kundenspezifisch angepasst werden und ermöglicht so eine deutlich schnellere Installation und eine vereinfachte Migration auf 40G und 100G. Sie unterstützt die Faserdichte, die Sie heute benötigen, und bietet die nötige Flexibilität, um auch Netzwerke mit höherer Bandbreite zu betreiben. Das Portfolio ist mit OM3-, OM4-, OM5- und OS2-Glasfasern erhältlich.

Darüber hinaus ist die Netscale Glasfaserverkabelung werkseitig konfektioniert und getestet. Dadurch kann die Installation der Netzwerkinfrastruktur beschleunigt werden, und zwar bei geringeren Kosten und mit weniger Fehlermeldungen. So ist Ihr Rechenzentrum schneller einsatzbereit und online.

 

Flexible Anpassung des physikalischen Netzwerks

Die Netscale Glasfaserverkabelung sorgt für Effizienz: Sie gewährleistet eine hundertprozentige Nutzung der Trunkkabelfasern bei 40G und 100G. QSFP+ Konvertierungskabel wandeln 12-faserige Steckverbindungen vom Trunk in 8-faserige Steckverbindungen für den Anschluss an 40/100G Transceiver um. SFP+ Konvertierungskabel dienen der Aggregierung von vier 10G SFP+ Transceivermodulen mit LC-Duplex-Anschlüssen in einem 40G QSFP+ Transceiver mit einem MPO-Anschluss.

 

Überlegene Lösung für den Rechenzentrumsbetrieb

Kabel können in einem Rechenzentrum auf vielerlei Art und Weise gequetscht oder eingeklemmt werden. Die Netscale Glasfaserverkabelung wird serienmässig mit biegeunempfindlichen Fasern geliefert, und zwar sowohl bei Multimode- als auch bei Singlemode-Kabeln. Diese Faser bewahrt ihre optischen Leitungseigenschaften, selbst bei Biegeradien von bis zu 15 mm.

 

Verbessertes Handling

Die Netscale Glasfaserverkabelung wird mit modernsten Steckverbindern gefertigt. Das Operations- und auch das Installationspersonal profitiert von der innovativen Push-Pull-Technologie der R&M LC-QR-Steckverbindungen. Diese Steckverbindungen können bei Glasfaserlösungen höchster Dichte eingesetzt werden, ohne dass sich dies negativ auf die Installationszeiten auswirkt.