Die Colt Group S.A. unterhält in 28 Ländern und 205 Agglomerationen Daten- und Kommunikationsnetze für anspruchsvolle Services. Das Unternehmen konzentriert sich besonders auf eigene Metro-Netze, die auf Glasfaser basieren, und mietet sich gezielt über Interkonnektionspunkte in andere Netze ein. So kann Colt die Bedürfnisse seiner Kunden vom Long-Distance- über den Metro-Bereich bis hin zur letzten Meile optimal erfüllen.

Doch an einem Standort in der Schweiz kündigte ein Drittanbieter überraschend die gemietete Trasse. Sie erstreckt sich über viele Kilometer. Colt benötigte eine sehr schnelle und trotzdem nachhaltige Lösung, um seine Kunden weiterhin versorgen zu können. Gefordert wurde eine alternative Verkabelungslösung, die exklusive Performance-Anforderungen erfüllt und sich mit vorhandenen Infrastrukturen kombinieren lässt.

Leichtes Handling

Colt fragte bei R&M an und gemeinsam wurde ad hoc eine qualitativ überzeugende Lösung gefunden. Dabei kam erstmals die SYNO Gel-Muffe zum Einsatz, die R&M 2016 vorgestellt hatte. Innerhalb weniger Tage liess sich das alternative Glasfasernetz mithilfe der SYNO Muffe aufbauen. Die Installateure fanden sich aufgrund des logischen Aufbaus der Muffe intuitiv zurecht. Schulungen waren nicht nötig.

Durch das Baukastensystem der SYNO Muffe erübrigt sich mühsames Einfädeln der Glasfaserkabel durch den Muffenboden. Somit kamen die Techniker viel schneller voran als bisher gewohnt. Da oft nachträgliche Installationsarbeiten anstehen, wünschte Colt eine flexible Plattform. Gerade diese Anforderung erfüllt die SYNO Muffe von R&M. Ihre Bestückung lässt sich jederzeit ändern.

Stéphane Gottraux, Manager Service Delivery und Customer Experience bei Colt, sagt: «Die Swissness der R&M-Lösungen überzeugt mich nach wie vor. Produkte von R&M decken Kundenbedürfnisse besser ab als diejenigen der Konkurrenz.» Swissness bedeutete für ihn in diesem Fall, vertraute Schweizer Präzision, Zuverlässigkeit und bedienerfreundliche Technik nutzen zu können. Die Investition in die neuen Muffen versteht der Kunde auch als Investition in die Zukunft. Er wird auch bei weiteren Ausbauten auf R&M setzen.

Auch die Betreuung und Flexibilität von R&M überzeugten Stéphane Gottraux: «Mein Kundenbetreuer ist für mich jederzeit erreichbar und hat immer ein offenes Ohr für meine Anliegen. Kundenspezifische Anpassungen sind bei R&M immer möglich.»

Seit Jahren arbeiten Colt und R&M erfolgreich zusammen. Der Kunde hatte sich bereits 2012 entschieden, den Optical Distribution Frame (ODF) von R&M einzusetzen (siehe Bericht im Magazin CONNECTIONS No. 43). Der ODF deckt die Bedürfnisse des IT- und Telko-Dienstleisters präzise ab. Daher wird er in mehreren Ländern eingesetzt. Qualität, platzsparende Konstruktion, einfache Montage und hoher Installationskomfort hatten Colt auf Anhieb überzeugt.

Die Swissness der R&M-Lösungen überzeugt mich nach wie vor. Produkte von R&M decken Kundenbedürfnisse besser ab als diejenigen der Konkurrenz.

Stéphane Gottraux, Manager Service Delivery und Customer Experience, Colt

Durchdachte Infrastruktur

Colt bietet Unternehmen in Europa, Asien und Nordamerika auf deren Bedarf zugeschnittene Netzwerkservices mit hoher Bandbreite. Durch sein eigenes intelligentes Netzwerk, das Colt IQ Network (http://www.colt.net/our-network/) welches vollständig in die Cloud integriert ist, unterstützt Colt Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation. Weltweit sind bereits über 700 Rechenzentren sowie mehr als 24 500 Gebäude direkt an das Colt IQ Network angeschlossen und der Ausbau wird kontinuierlich fortgeführt. Colt ist Innovationsführer beim Thema Software-Defined Networking (SDN) und Network Functions Virtualization (NFV).

Für Colt stehen die Kunden an erster Stelle. Das Unternehmen legt den Fokus auf lokale Lösungen und lokalen Support für global agierende Unternehmen. Kunden sind Firmen aus datenintensiven Branchen in mehr als 200 Städten in rund 30 Ländern.

Colt geniesst einen ausgezeichneten Ruf im Markt und positioniert sich als Technologie-Leader. Um dem guten Ruf gerecht zu werden, investiert das Unternehmen derzeit in ein Next Generation Network. Künftig müssen Kunden nur die Bandbreite bezahlen, die sie effektiv benötigen, da die Auslastung von Netzen stark vom Tagesgeschäft abhängt und daher grosse Unterschiede aufweist.