In Anbetracht des Geschäftsumfangs und der teils jahrzehntealten Bausubstanz an den verschiedenen Standorten wurde der Aufbau einer modernen Netzwerkinfrastruktur immer dringlicher und entscheidend für die wirtschaftliche Zukunft des Unternehmens. DTEK plant den kompletten Austausch der internen Infrastruktur von über 30 Tochterunternehmen im Kohle- und Kraftwerksektor bis 2025.

Die Energieholding wurde als fortschrittlichste IT-Gesellschaft der Ukraine ausgezeichnet. Sergey Detyuk, CIO bei DTEK: «Heute ist die IT eigenständiger Businesspartner bei DTEK. So können IT-Lösungen entwickelt und implementiert werden, die nachhaltig zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens beitragen. Entscheidend ist, dass diese Lösungen auf einem soliden Fundament basieren.» Die strukturierten Verkabelungslösungen von R&M mit dem Schweizer Qualitätsstandard werden beim Aufbau einer langfristigen Strategie zur Entwicklung des Energiegiganten DTEK eine massgebliche Rolle spielen.

R&M-Produkte wurden bereits bei verschiedenen Modernisierungsprojekten des Konzerns installiert. Die Schweizer Verkabelung kam unter anderem in den Hauptsitzen in Kiew und Donetsk, in der Kohleverarbeitung von Dobropilskaya und dem thermischen Kraftwerk von Burstyn zum Einsatz. Darüber hinaus wird für den Aufbau eines firmeneigenen Rechenzentrums die Installation eines strukturierten Verkabelungssystems mit Einsatz von R&M-Komponenten in Betracht gezogen.

Heute ist die IT eigenständiger Businesspartner bei DTEK. So können IT-Lösungen entwickeltund implementiert werden, die nachhaltig zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens beitragen. Entscheidend ist, dass diese Lösungen auf einem soliden Fundament basieren

Sergey Detyuk, CIO bei DTEK