Das Capital Fort Business Center in Sofia ist mit einer Höhe von 126 Metern der erste Wolkenkratzer Bulgariens und damit ein besonders prestigeträchtiger Bau. Als Investor fungiert das Unternehmen Fort Noks, das am bulgarischen Immobilienmarkt stark positioniert ist. Für Capital Fort arbeitete Fort Noks mit renommierten Partnern zusammen, die in ihren jeweiligen Bereichen für Spitzenleistungen bekannt sind.

Neuer Blickfang

Das Business Center besteht aus zwei Elementen – einem Hauptturm und einem etwa halb so hohen Bürogebäude. Insgesamt wurde so eine Gesamtnutzfläche von rund 80 000 Quadratmetern erzielt. Dazu kommt eine zweigeschossige Tiefgarage, die 750 Fahrzeugen Platz bietet. Capital Fort liegt direkt an einer der wichtigsten Verkehrsverbindungen in die Innenstadt Sofias – mit seinem 28 Stockwerke aufragenden Turm hat es somit gute Chancen, sich zu einem neuen Wahrzeichen der bulgarischen Hauptstadt zu entwickeln.

Vielfältige Nutzung

Die beiden Gebäude des Business Centers bieten neben umfangreichen Büroflächen ein breites Programm an Service-Einrichtungen. Dazu zählen beispielsweise ein Finanzzentrum, Konferenzbereiche, Restaurants und Fast-Food-Anbieter mit Wintergarten, Geschäfte, ein Fitness-Center, ein spezieller Kinderbereich und ein Schönheitssalon.

Unsichtbare Stärke

Ziel des Investors war es, ein in jeder Hinsicht überragendes Projekt zu verwirklichen. Was die sichtbare Höhe des Hauptgebäudes betrifft, ist ihm dies jedenfalls gelungen. Ein Business Center dieser Dimension muss sich jedoch auch durch eine unsichtbare Stärke auszeichnen: erstklassige technische Infrastruktur. Allen voran die Datenverkabelung muss in Sachen Sicherheit, Schnelligkeit und Verlässlichkeit über jeden Zweifel erhaben sein.

Beste Verkabelung

Fort Noks benötigte daher einen Partner, der kompetente Beratung, besten Service und hochwertigste Produkte in allen Projektphasen bieten kann: von der Konzeption und Planung über die Realisierung bis zur Lieferung, Installation und Gewährleistung. Mit R&M fand Fort Noks einen Partner, der diesen Ansprüchen vollumfänglich gerecht wird. Dabei konnte R&M auf das erfolgreiche Referenzprojekt Business-Park Sofia verweisen.

Auffällige Architektur

Für Architektur und Umsetzung vertraute der Projektentwickler auf das international tätige britische Ingenieurbüro Atkins. Mit seinen knapp 14 000 Mitarbeitern weltweit zeichnet Atkins für renommierte Gebäude wie das Burj Al Arab in Dubai und das Bahrain World Trade Center verantwortlich. Atkins beauftragte die beiden bulgarischen Unternehmen A&A Architects sowie Lindner Immobilien Management mit der örtlichen Bauausführung.

Die grösste Herausforderung aus Sicht der Datenverkabelung lag bei der Komplexität des Gebäudes: Die vielen unterschiedlichen Nutzerbereiche wie Büroflächen, Shopping-Mall, Bankfilialen etc. stellten jeweils spezifische Anforderungen an die Infrastruktur. R&M lieferte eine massgeschneiderte Lösung, exakt abgestimmt auf die
Bedürfnisse des Kunden und der verschiedenen Nutzer.

Hohe Komplexität

Die grösste Herausforderung aus Sicht der Datenverkabelung lag bei der Komplexität des Gebäudes: Die vielen unterschiedlichen Nutzerbereiche wie Büroflächen, Shopping-Mall, Bankfilialen etc. stellten jeweils spezifische Anforderungen an die Infrastruktur. R&M lieferte eine massgeschneiderte Lösung, exakt abgestimmt auf die Bedürfnisse des Kunden und der verschiedenen Nutzer. Dabei war die langjährige Erfahrung des lokalen R&M-Teams in Beratung und Projektplanung besonders hilfreich.

Volle Flexibilität

R&M realisierte eine klassische Topologie mit einem Fiber-Optic-Backbone und einer geschirmten horizontalen 10GBASE-T-Kupferverkabelung. Die Lösung basiert auf dem 3-Connector-Modell mit U-Boxes als Verteilern (Consolidation Points). Die U-Box ist eine universelle Installationsplattform für die Verteilung von Kommunikations-, Daten- und Stromverkabelung im Doppelboden und bringt Flexibilität in die Büroverkabelung. Die Boxes wurden in Abstimmung auf die unterschiedlichen Gebäudebereiche jeweils passend konfiguriert. Das Konzept mit Consolidation Points bietet den Nutzern grösstmögliche Flexibilität, falls sich die Zahl der benötigten Arbeitsplätze oder sonstige Anforderungen ändern.

Beste Aussichten

Die R&M-Verkabelung dient ausserdem als Basis für Anwendungen mit geringer Stromspannung wie Zugangskontrolle, Videoüberwachung, Feueralarm und andere. Das Konzept entspricht somit der Norm EN 50173-6 (Information Technology– Generic Cabling Systems – Part 6: Distributed Building Services).

Capital Fort wird im zweiten Quartal 2015 eröffnet. Basierend auf dieser renommierten Referenz plant R&M, die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Investor Fort Noks fortzuführen und weitere grosse Kunden in Bulgarien zu gewinnen.