Der Xunta verfügt über eine umfassende Verwaltungsinfrastruktur, welche am Sitz der Regierung in Santiago de Compostela zentralisiert ist. Aussenstellen befinden sich in den Hauptstädten der vier galizischen Provinzen: in A Coruña, Pontevedra, Ourense und Lugo.

Die Xunta hat ihre Ursprünge in der Xunta des von 1528 bis 1833 aktiven Königreichs, welche Galizien am zentralen spanischen Hof repräsentierte. Über wirkliche Macht verfügte sie damals nicht, sie bildete lediglich ein Konsultativorgan. Die durch die spanische Verfassung von 1978 eingeleitete Dezentralisierung ermöglichte die Einsetzung einer neuen Xunta am 16. März 1978. Das galizische Autonomiestatut von 1981 anerkannte die neue Xunta und Galiziens Selbstverwaltung.

Beste Lösungen für das Gesundheitswesen

2015 genehmigte die galizische Regierung die Weiterführung der Bauarbeiten am Komplex des Universitätsspitals von Ourense (CHIJO) mit Fertigstellung im Sommer 2016 Gleichzeitig wählte die galizische Gesundheitsbehörde (SERGAS) die Lieferanten in einem separaten Verfahren aus. R&M erhielt den Zuschlag zur Erweiterung der Infrastruktur für die IT-Lösungen. Dabei arbeitete R&M mit EDNON zusammen, einem Spezialisten für die Integration von Mediensystemen sowie für den Aufbau von Datenstorage und Backup-Systemen. Als R&M Systempartner war EDNON in erster Linie verantwortlich für die Planung der passenden Projektlösung. Die erste Investitionsphase umfasst Bauarbeiten auf 50 000 m2 Spitalfläche in sieben Gebäuden mit rund 900 Betten. Daneben werden 700 Parkplätze erstellt. 

Bildungsqualität dank herausragenden IT-Lösungen

Am 25. September 2015 erhielt die galizische Regionalregierung Unterstützung durch den europäischen Regionalentwicklungsfonds (FEDER). Diese Mittel wurden für das operative Programm Galicia FEDER 2007–2013 gesprochen – für die Modernisierungen in den Ausbildungszentren der Beamten der galizischen Regionalregierung und in Klassenzimmern. Hauptsächlich geht es dabei um die Lieferung von Mikrocomputerausrüstungen für öffentliche Schulen (digitales Klassenzimmer), Installationen, Konfigurationen sowieum kundenspezifische Anpassungen an die privaten Netzwerke in den Klassenräumen der staatlichen Schulen.

Sobald ich die wichtigsten Projektanforderungen kannte, war die R&M-Lösung die perfekte Antwort auf alles, wonach wir suchten.

Pablo Leis, Verkaufsleiter EDNON

Bei beiden Projekten war die Entwicklung einer modularen, flexiblen Lösung, die sich an jede Umgebung anpassen lässt, zentral. „Sobald ich die wichtigsten Projektanforderungen kannte, war die R&M-Lösung die perfekte Antwort auf alles, wonach wir suchten”, erklärt Pablo Leis (Verkaufsleiter bei EDNON). Bei diesem Projekt ging es nicht einfach um gute Qualität, sondern um die Versorgung der galizischen Bürgerinnen und Bürger mit Lösungen erster Wahl – R&M hat einen massgeblichen Teil dazu beigetragen.