Portugal Telecom ist ein landesweit führender Anbieter integrierter Dienstleistungen: Das Unternehmen ist grösster Breitbandanbieter mit 55 % Marktanteil (Heimbereich), grösster Mobilfunkanbieter mit 51 % Retail-Marktanteil (Mobilfunk) und einer der wichtigsten Anbieter hochwertiger Unternehmenslösungen (B2B).

Im Rahmen einer Allianz mit der auf R&D&I ausgerichteten PT Inovação, jetzt Altice Labs, pflegt R&M seit 2011 enge Beziehungen zu deren Muttergesellschaft Portugal Telecom. Die beiden Unternehmen haben im Lauf der Jahre viele Projekte gemeinsam erfolgreich abgewickelt.

Seit dem 2. Juni 2015 ist Portugal Telecom alleinige Tochter der Altice Group, führender multinationaler Telekommunikationsanbieter mit Aktivitäten in Frankreich, Belgien, Luxemburg, Portugal, den Französischen Antillen / Französisch-Westindien, der Dominikanischen Republik sowie der Schweiz.

Die Entscheidung von PT, auf FTTH zu setzen, basierte auf einer ganzen Reihe von Faktoren. Zunächst einmal sind Kabelanschlüsse in portugiesischen Haushalten weit verbreitet. Laut eines Berichts der portugiesischen Telekommunikations-Regulierungsbehörde ANACOM aus dem ersten Quartal 2010 besitzen rund 4 der 5,59 Millionen Haushalte einen Kabelanschluss. 1,9 Millionen davon nutzen Kabel- oder Satellitenfernsehen.

Durch intensiven Wettbewerb und ein erstklassiges Angebot konnte PT hinsichtlich Kundenzahlen und Telefonanschlüssen sowie im Fernseh- und Internetbereich zum Marktführer aufsteigen. Der Einstieg in den Fernsehmarkt bedeutete für PT eine Ergänzung des Zugangsangebots des Unternehmens. TV-Dienste sind in Portugal extrem populär. Ein Pay-TV-Angebot ist für Kunden, die einen Telekom-Anbieter suchen, eine unerlässliche Voraussetzung.

Die hohe Kapazität und Zuverlässigkeit von Glasfaserverbindungen ermöglicht PT ein belastbares Fernsehangebot mit vielen Kanälen und On-Demand-Diensten sowie personalisierte Videodienste auf den verschiedensten Plattformen (PC, Fernsehgerät und mobile Geräte). Eine grössere Auswahl und mehr Kundenfreundlichkeit sind offensichtliche Wettbewerbsvorteile. Etwas weniger offensichtlich sind die Vorteile einer breiten Verfügbarkeit von Glasfaseranschlüssen im städtischen Raum. Hier erleichtern und verbilligen sie die Einführung der kommenden Generation mobiler Netzwerke mit LTE. Diese Netzwerke erfordern die Glasfaseranbindung der Basisstationen.

Um alle Anforderungen an die Glasfaser-Infrastruktur erfüllen zu können, entschloss sich Portugal Telecom im Jahr 2015, ein FTTH-Projekt zu starten, mit dem bis 2020 zusätzlich drei Millionen Häuser in Portugal erreicht werden. Bei der Ausführung verlässt sich Portugal Telecom auf Produkte von R&M wie Muffen, Splitter 1 x 4, 1 x 8 und 1 x 32 sowie Zubehörteile. Für die Auswahl der hochwertigen Lösungen war Altice Labs verantwortlich. Ausschlaggebend für die Entscheidung von Altice Labs zugunsten der FTTx-Lösungen von R&M waren die guten Geschäftsbeziehungen in den vergangenen Jahren, die Qualität der Produkte und die Lieferfrist. Die Produkte von R&M erfüllen sämtliche Anforderungen auf technisch bestmögliche Weise.

Altice Labs und R&M

Portugal Telecom hat sich zum Ziel gesetzt, in allen Tätigkeitsbereichen Marktführer zu werden. Dabei kann PT ihr Angebot mithilfe von Altice Labs (früher PT Inovação) ergänzen. Das Kerngeschäft des Konzernunternehmens Altice Labs ist die Entwicklung neuer Lösungen, Technologien und Informationssysteme, die sowohl für die Unternehmen der Altice Group und ihre Tochtergesellschaften als auch für die inländischen und internationalen Märkte Mehrwert schaffen. Dienste, Technologien und Abläufe werden mithilfe innovativer Prozesse aufgewertet.

Heute hat Altice Labs die besten Produkte im Portfolio und kann die besten Glasfaserlösungen für den Aufbau von FTTx-Netzwerken anbieten.“

Gil Brito, Network Systems Director Altice Labs

Altice Labs mit Sitz in Aveiro ist das Nervenzentrum der Innovationsanstrengungen der gesamten Altice Group. Dies ist ein klares Zeichen des Vertrauens in die herausragende Arbeit und die Fähigkeiten von PT.

Der Schwerpunkt von Altice Labs liegt auf Innovationen und der Entwicklung neuer Lösungen, Technologien und Trends im Telekommunikationsbereich. „Portugal besitzt eine aussergewöhnliche Innovationskultur, für die PT beispielhaft steht. Wir haben für unsere Kunden die besten Lösungen für optimale Sprach- und Datendienste im Heimbereich installiert“, so João Figueiredo, zuständig für die Produktion von Infrastruktursystemen bei Altice Labs.

Portugal Telecom ist ein Symbol für Innovationen, die der Wirtschaft, dem Land und allen Portugiesen zugutekommen. Das FTTH-Projekt steigert und vervielfacht die Möglichkeiten dieser Innovationen und bringt sie zu den Menschen im ganzen Land. „Hauptziel von Altice Labs ist die Erforschung und Entwicklung innovativer Produkte. Heute hat Altice Labs die besten Produkte im Portfolio und kann die besten Glasfaserlösungen für den Aufbau von FTTx-Netzwerken anbieten“, so Gil Brito, Network Systems Director bei Altice Labs.

Glasfaseranschlüsse von Portugal Telecom versprechen allen Kunden des Unternehmens ein noch besseres Telekommunikationserlebnis. Als erfahrener Anbieter von Festnetz- und Mobilfunkdiensten wird PT den Ausbau des Glasfasernetzes auch weiterhin vorantreiben, um mit FTTx-Produkten von R&M in einer wirklich konvergenten Welt neue und innovative Lösungen anbieten zu können.