Nach der Eröffnung gab der Präsident der Ukraine mit der First Lady einen offiziellen Empfang für die Leiter der diplomatischen Vertretungen anderer Länder und Vertreter von internationalen Organisationen.

Die R&M-Lösung kam zum Einsatz, weil sie unseren hohen Ansprüchen gerecht wird.

Oleksandr Korotych, State Enterprise Ukrainian Information and Telecommunication Networks

Der Mariinsky-Palast wurde 1752 durch den Architekten Bartolomeo Rastrelli im Barockstil erbaut und ist heute eines der wertvollsten Architekturdenkmäler der Ukraine. Nach der Unabhängigkeitserklärung 1991 wurde der Mariinsky-Palast offizieller Sitz des ukraini-schen Präsidenten. Im Gebäude gibt es über 25 Räume, die einem bestimmten Zweck dienen, sowohl für Verhandlungen als auch für Bankette. Im weissen Saal des Palastes finden offizielle Empfänge auf höchster Ebene, Preisverleihungen, Treffen ausländischer Delegationen und die Amtseinführung des Präsidenten der Ukraine statt.

Um effizient verhandeln zu können, ist eine zuverlässige Hochgeschwindigkeits-IT-Infrastruktur erforderlich. Man entschied sich für ein neues R&M-Verkabelungssystem im Palast. Basis für das IT-Netzwerk im Mariinsky-Palast ist ein Subsystem der Klasse E. Die Glasfaserlösungen von R&M tragen zur Optimierung des Gebäudeverteilers im Palast bei.

Laut Oleksandr Korotych vom Systemintegrator State Enterprise Ukrainian Information and Telecommunication Networks, der in das Projekt involviert war, ergaben sich die grössten Herausforderungen während der Planungs- und Installationsphase und hingen mit dem Objektstatus und dem architektonischen Wert des Gebäudes zusammen.

Ein effizientes und nachhaltiges Verkabelungssystem war Grundvoraussetzung bei diesem Projekt – die R&M-Lösung kam zum Einsatz, weil sie den hohen Ansprüchen gerecht wird.