Das neue Rechenzentrum von Bühler in Uzwil bei St. Gallen hat für das Schweizer Familienunternehmen eine enorme strategische Bedeutung. Hier fliessen
Informationen von weltweit über 70 Standorten zusammen. Rund 500 Server gewährleisten einen sicheren Betrieb.

IT-Services für mehr als 10 000 Mitarbeitende

Das Rechenzentrum stellt den mehr als 10 000 Mitarbeitenden der Bühler Group umfassende IT-Services zur Verfügung – darunter eine grössere SAP Landschaft als bisher, eine firmeneigene Mobile Cloud, Desktop- Virtualisierung und 380 Terabyte Speichervolumen. Kunden und Maschinen werden zunehmend in die Bühler Cloud eingebunden und erwarten zuverlässige Verbindungen. Laufend müssen Innovationen, Laborwerte, Forschungs- und Entwicklungsergebnisse im Datennetz abgebildet und kommuniziert werden.

Das sind nur einige der Eckdaten und Rahmenbedingungen, mit denen man sich bei der Planung des neuen Rechenzentrums ab Anfang 2013 befasste. Es sollte als Ersatz für ein älteres dienen, das nach 45 Betriebsjahren nicht mehr den heutigen Anforderungen entsprach. Und es sollte für eine Betriebszeit von 15 bis 20 Jahren ausgelegt werden. Mindestens so lange muss es fehlerund unterbruchsfrei funktionieren. Das verlangt die Risikovorsorge des Unternehmens.

Blick in die Zukunft

«Man kann aber nur schwer abschätzen, welche Anforderungen in zehn Jahren an das Rechenzentrum gestellt werden», sagt Bruno Bedin, Projektmanager IT-Infrastrukturen. Es war also entscheidend, eine möglichst weitsichtige Lösung zu wählen, die auch in mehr als zehn Jahren noch brauchbar ist. «Wir wollen unbedingt zukunftsfähig sein und bleiben», sagt der Projektmanager. Er liess sich überzeugen, dass für die passive Infrastruktur nur eine Glasfaserverkabelung infrage kam. «Sie ist zukunftstauglich, auch über das Zeitalter von 10 Gigabit Ethernet, Richtung 40 oder 100 Gigabit Ethernet. Glasfasern bieten grosse Kapazitätsreserven, höchste Übertragungsgeschwindigkeiten und benötigen wenig Platz.»

Eine weitere Herausforderung war die dynamische Zeitplanung. Die Teams der IT-Organisation und des Facility Managements von Bühler wollten das Rechenzentrum innerhalb von nur vier Monaten einrichten und in Betrieb nehmen – inklusive Umzug der Aktivgeräte vom früheren Standort. In Uzwil hatte man extra einen Keller ausgeräumt und umgebaut. Er bot auf 145 Quadratmetern Platz für rund 30 Serverschränke. «Das Projekt musste mit knappen Ressourcen parallel zum normalen Tagesgeschäft bewältigt werden», betont der Projektmanager. Umso wichtiger waren eine genaue Planung und Terminabstimmung sowie eine effiziente, schnelle und einfache Installation.

Überzeugende MPO-Lösung

Die fortschrittliche und anwenderfreundliche Glasfaser-Verbindungstechnik von R&M war ein ausschlaggebender Punkt für die Auftragsvergabe. Vor allem die Präzision und Qualität der MPO Stecker und MPO Module, die Packungsdichte der HD Plattformen und die Schnellmontagetechnik überzeugten. «Die MPO-Lösung von R&M entspricht genau unseren Zielen: Sie ist flexibel einsetzbar, einfach zu handhaben und jederzeit ohne grossen Aufwand erweiterbar. So etwas kannte ich zuvor nicht», fasst Bruno Bedin zusammen. Von der Qualität der R&M-Produkte ist Bühler jedoch schon länger überzeugt. Seit Jahren darf R&M die Bühler-Standorte weltweit mit Verkabelungssystemen ausrüsten.

Innerhalb von drei Monaten gelang es, die Installation in allen Details abzustimmen und vorzubereiten. Die Rechenzentrums-Spezialisten des Planungsunternehmens ADC-TEC führten dabei erfolgreich Regie. R&M unterstützte die Planung unter anderem mit Verkabelungsübersichten und einem Konzept für die Disposition der Verteiler- und Serverschränke. Die Installation der Verkabelungskomponenten wurde vom R&M QPP-Partner ETAVIS Grossenbacher unter der Regie von Max Morach in perfekter Art und Weise realisiert.

Es hat sich einmal mehr bewahrheitet, dass solch komplexe Installationen nur durch das optimale Zusammenspiel von Endkunde-, Fachplaner-, Installateur und Systemlieferant zu einem optimalen Ergebnis führen.

Dank guter Vorarbeit konnte man das Rechenzentrum schliesslich wunschgemäss und «just in time» fertigstellen.

Bühler Group

Bühler ist Spezialist und Technologiepartner für Maschinen, Anlagen und Services zur Verarbeitung von Grundnahrungsmitteln sowie zur Produktion hochwertiger Materialien. Das Unternehmen hält weltweit führende Marktpositionen bei Produktionsanlagen für die Mehlherstellung, die Futtermittelverarbeitung, aber auch für die Herstellung von Pasta und Schokolade sowie im Aluminiumdruckguss. Die Kerntechnologien des Unternehmens liegen im Bereich der mechanischen und thermischen Verfahrenstechnik. Mit seinem Wissen und seiner 150-jährigen Erfahrung entwickelt Bühler einzigartige und innovative Maschinen nach dem Motto: «Die Lösung hinter der Lösung.» Die Bühler Group ist in mehr als 140 Ländern tätig, beschäftigt weltweit über 10 000 Mitarbeitende und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von CHF 2322 Mio.