Schnell und formlos per E-Mail/Telefon bestellen Installateure ihre aktuell benötigten Glasfaserkabel bei R&M. Der Glasfaserspezialist liefert in der Schweiz innerhalb 24 Stunden auf Mass zugeschnittene LWL-Installationskabel. Das Video informiert über den Bestellablauf und die Kommissionierung der Meterware im R&M-Headquarters in Wetzikon (ZH).

Der R&M-Verkauf Schweiz hat diesen Expressservice jetzt eingerichtet, damit Installateure kurzfristig Glasfaserkabel kaufen können. Der Service richtet sich auch an Projektleiter, die einzeln zugeschnittene LWL-Kabel benötigen. Die Installationskabel eignen sich für den Innenbereich und Aussenbereich, für Glasfasernetzwerke in Neubauten, Wohngebäuden, Büros, Geschäftshäusern, Fabriken und Grossprojekten.

Das R&M-Lager verarbeitet die Bestellung umgehend. Glasfaserexperten schneiden die Kabel auf Wunschlänge ab. Die einsatzfertigen Kabeltrommeln gehen am selben Abend auf die Reise. R&M transportiert die Glasfaserkabel per Express direkt auf die Baustelle.

Der Glasfaseranbieter R&M liefert die Kabel als unkonfektionierte Meterware auf individuelle Anfrage. Die Bestellung erfolgt per E-Mail oder auch telefonisch. Kunden müssen sich nicht in einem Onlineshop anmelden. Auf Wunsch konfektioniert R&M Trunkkabel, Breakoutkabel, Harnesskabel oder CP-Kabel nach Projektplänen oder Angaben der Kunden.

R&M bevorratet standardisierte Bündelader- und Installationskabel. Das Sortiment beinhaltet Fasern der Kategorien OS2, OM4 und OM5. Es handelt sich um wasserdichte, gel- und metallfreie Kabelkonstruktionen mit Nagetierschutz und Glasarmierung. Die Kabel enthalten Ausreissfäden. Damit lässt sich der Mantel leicht öffnen und entfernen.

R&M empfiehlt Planern, Projektleitern und Installateuren, sich mit den neuen europäischen CPR-Brandklassen vertraut zu machen. Somit können sie ihre Bestellungen präziser nach CPR-Klassen definieren und Rückfragen vermeiden.

Mit dem Overnightservice von R&M gewinnen Installateure mehr Zeit. Sie reduzieren den Aufwand für die Arbeitsvorbereitung, weil sie die Kabel nicht selbst ablängen müssen. Sie müssen sich weniger um die Logistik kümmern. Installateure können im laufenden Projekt kurzfristiger planen und gezielter einkaufen. Sie benötigen weniger Vorrat. Die Menge an Abfall und nicht verwertbaren Kabelresten reduziert sich.

Creating documents